[1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 | >> | Ende

Der Kläger muss die konkrete ausländische Rechtsvorschrift benennen.
OLG Celle, Urteil vom 06.09.2018
Servicegebühr für Online-Übermittlung ist unzulässig.
BGH, Urteil vom 23.08.2018
Der Schädiger eines Verkehrsunfalls darf beim Ersatz der fiktiven Reparaturkosten nicht auf die Stundenverrechnungssätze einer noch preiswerteren Referenzwerkstatt verweisen, wenn der Geschädigte aufgrund eines Gutachtens auf die mittleren ortsüblichen Stundensätze einer nicht markengebundenen Fachwerkstatt abstellt.
AG München, Urteil vom 10.08.2018
Der Beklagte muss die Kosten für einen Rechtsstreit um eine verjährte Darlehensrückforderung nicht tragen.
OLG Dresden, Urteil vom 17.07.2018
Die Klägerin erhält kein Schmerzensgeld für einen heftigen Muskelkater nach einem Probetraining im Fitnessstudio.
LG Köln, Urteil vom 11.07.2018
In Ausnahmefällen kann jedoch auch üblicher Verschleiß einen Sachmangel darstellen.
LG Kiel, Urteil vom 25.05.2018
Die durch die Unterbringung des Kindes in einer privaten Kita entstandenen Kosten müssen grundsätzlich selbst getragen werden.
OLG Frankfurt am Main, Urteil vom 17.05.2018
Nach bereits erklärter Minderung ist eine Rückabwicklung des Kaufvertrages im Wege des großen Schadensersatzes wegen desselben Mangels nicht mehr möglich.
BGH, Urteil vom 09.05.2018
Eine Betreuung kann trotz des Bestehens einer Vorsorgevollmacht notwendig sein.
BGH, Urteil vom 25.04.2018
Das Kläger muss sein erstinstanzliches Klageziel weiterverfolgen.
OLG München, Urteil vom 07.12.2017